15. Januar 2020

TCS Magazin

Wir haben es am 9. Februar 2020 in der Hand, mit einem Ja zum Projekt Rosengartentram/Rosengartentunnel die Weichen so zu stellen, dass in der Stadt Zürich die notwendigen Vekehrskapazitäten auch in Zukunft für den motorisierten Individualverkehr und dem öffentlichen Verkehr zur Verfügung stehen.

mehr


13. Januar 2020, NZZ

Ein JA zum Tunnel wäre ihr grösster Erfolg

Carmen Walker Späh ist in Altdorf am Fuss des Gotthards aufgewachsen. Das erklärt einiges. Einen «Ürner Grind» habe sie, sagt die Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin über sich selber. «Zäh»
und «hartnäckig» sind denn auch die häufigsten Begriffe, die Leute verwenden, um die amtierende Regierungspräsidentin zu umschreiben. stehen.

mehr



Quelle: ZO/AvU

14. Dezember 2019, ZO/AvU

Ein Tunnel tief im Fels

Geht es nach dem Kanton Zürich, wird nur ein kleines Stück der Oberlandautobahn oberirdisch geführt und auf den Anschluss
Ottikon verzichtet. Zudem unterbreitet er dem Bund eine ganz neue Variante: einen langen Tunnel von Wetzikon direkt zum Betzholz.

mehr



12. Dezember 2019, Tagesanzeiger

Neue Tramlinie und Stadtreparatur am Rosengarten

Seit 30 Jahren kämpft der Stadtrat von Zürich für die Stadtreparatur am Rosengarten. Das von Stadt und Kanton gemeinsam entwickelte Gesamtprojekt ist ein Kompromiss, der die wichtigsten Probleme löst. In diesem Sinne spricht sich eine Gruppe von ehemaligen Stadträtinnen und Stadträten für ein klares Ja in der Volksabstimmung vom 9. Februar 2020 aus.

mehr



12. Dezember 2019, Zürcher Wirtschaft

Rosengarten oder fataler Stillstand?

Am9. Februar 2020 stimmen wir über das Projekt Rosengartentram/
Rosengartentunnel ab. Der KGV sagt klar Ja zu dieser
ausgewogenen und finanzierbaren Lösung an der Hauptschlagader
des Kantons. Ein Nein wäre fatal für den ganzen Kanton.

mehr



11. Dezember 2019, TCS-Clubinfos Sektion Zürich

Überzeugende Gesamtverkehrslösung am Rosengarten

Das Gesamtprojekt Rosengartentram & -Tunnel macht den
Weg frei für einen massiven Ausbau der ÖV-Kapazität zwischen
Zürich-Nord, Zürich-West und den umliegenden Gemeinden.
Es sichert gleichzeitig die heutige Strassenkapazität
für den motorisierten Individualverkehr.

mehr



10. Dezember 2019, Limmattal

Limmattaler Wirtschaftsverbände empfehlen ein JA zum Rosengarten

Die Limmattaler Wirtschaftsverbände haben ihre Parolen für die kantonalen Abstimmungen vom 9. Februar gefasst. Der Gewerbeverband Limmattal, der Industrie- und Handelsverein Dietikon sowie die Wirtschaftskammer Schlieren empfehlen ein Ja zur jungfreisinnigen Mittelstandsinitiative, ein Ja zu Rosengartentram und Rosengartentunnel und ein Nein zur jungsozialistischen Entlastungsinitiative.

mehr



3. Dezember 2019, NZZ

Die Geisterfahrer der Rosengartenstrasse

Das Projekt für einen Autotunnel und zwei Tramlinien an der «lautesten Strasse» Zürichs verdient Unterstützung. Setzen sich die Gegner an der Urne durch, verlieren das Quartier, aber auch die Stadt und der ganze Kanton – einmal mehr.

mehr



21. November 2019, NZZ

Tunnelfreunde setzen auf Landbevölkerung

Carmen Walker Späh ist auf Achse. Die Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin kämpft für ihr grosses Herzensprojekt, für den Rosengartentunnel und das Rosengartentram. Letzte Woche hat die FDP-Regierungsrätin die Quartierbevölkerung in Unterstrass über das 1-Milliarde-Franken-Projekt informiert, über das die Kantonsbevölkerung am 9. Februar 2020 abstimmen wird.

mehr

 



20. November 2019, Tagblatt der Stadt Zürich

Rosen? Garten? Die Lösung für die Rosengartenstrasse!

Es ist Abstimmungskampf und dann wird nicht mehr sachlich, sondern emotional argumentiert. Am 9. 2. 20 stimmen wir über das Gesamtprojekt Rosengartentram und Rosengartentunnel ab. Der neue 2,3 km lange Rosengartentunnel übernimmt den Autoverkehr von der Rosengartenstrasse, so dass Platz für zwei neue Tramlinien und für neues Quartierleben entsteht. Das Tram schafft zusätzliche ÖV-Kapazität und nimmt das Mobilitätswachstum auf.

mehr

 



19. November 2019, Tagblatt der Stadt Zürich

Das Ende einer Leidensgeschichte

Am 9. Februar 2020 definiert Zürich im wahrsten Sinn der Wortes die Spuren für eine historische verkehrspolitische Frage. Dann befinden die Stimmberechtigten des Kantons über das Projekt Rosengartentram und Rosengartentunnel, das auch der Zürcher Stadtrat unter Abwägung aller Vor- und Nachteile unterstützt.

mehr

 



Kommentar Marius Huber, Redaktor Zürich und Region

14. November 2019, Tagesanzeiger

Das Powerplay am Rosengarten ist falsch

Im Ringen um den Rosengarten beweist der Zürcher Stadtrat Haltung unter garstigen Bedingungen. Die eigene Basis, die erstarkte rot-grüne Mehrheit, verlangte vehement, dass er Wort bricht. Dass er jenen Kompromiss aufkündigt, auf den er sich vor sechs Jahren mit der Kantonsregierung verständigt hat: Oben gibt es ein Tram, unten einen Tunnel.

mehr

 



13. November 2019, Limmattaler Zeitung

Trotz aller Nachteile sagt der Stadtrat JA zum Rosengarten

Das Rosengarten-Projekt scheidet die Geister. Der Zürcher Stadtrat hat nun nach Abwägen aller Vor- und Nachteile entschieden, Ja zu diesem Grossprojekt zu sagen. Am Abstimmungskampf beteiligen will er sich aber nicht. Die Vorlage kommt am 9. Februar auf kantonaler Ebene vors Stimmvolk.

mehr

 



26. April 2019, Tages-Anzeiger

Karlsruhe baut auch einen Rosengarten

Im deutschen Karlsruhe entsteht derzeit, was künftig auch in Zürich gebaut werden könnte: eine Art Rosengartentunnel mit Tram. Jetzt hat eine Delegation aus Zürich die «Kombilösung Karlsruhe» besichtigt.

mehr

 



25. März 2019/ Medienmitteilung Komitee

Der ACS Zürich und die IGÖV Zürich sind hoch erfreut über das JA des Kantonsrats zum Gesamtprojekt Rosengartentram & Rosengartentunnel

 

Mit dem heutigen JA des Zürcher Kantonsrats ist der erste Schritt in Richtung einer nachhaltigen Lösung am Rosengarten erfolgt. Einer möglichen Volksabstimmung über dieses zukunftsweisende Mobilitätsprojekt «Ja zur Chance Rosengarten» sehen der ACS Sektion Zürich und die IGÖV Zürich positiv und motiviert entgegen. Sie sind überzeugt davon, dass die Bevölkerung diesem lösungsorientierten Gesamtprojekt zustimmen wird.

mehr

 



6. März 2019

Medienmitteilung Komitee "Ja zur Chance Rosengarten"

Das Komitee «Ja zur Chance Rosengarten» begrüsst die heute kommunizierte klare Positionierung des Zürcher Stadtrates, welcher das Generationenprojekt Rosengartentram und Rosengartentunnel nach wie vor als gute Gesamtlösung bezeichnet und an der Vereinbarung mit dem Kanton aus dem Jahr 2013 festhalten möchte.

mehr



4. Februar 2019

50 Jahre Provisorium sind genug - Rosengartentram und Rosengartentunnel als Chance zur Lösung

 

Heute Morgen plädierten vor dem Zürcher Rathaus Vertreter der Interessengemeinschaft öV Zürich (IGöV Zürich) sowie des ACS Sektion Zürich gemeinsam für die Umsetzung des Rosengarten-trams und des Rosengartentunnels. 

 

mehr



7. Juli 2018, NZZ

Unheilige Allianz abgewendet

Zuerst schien sich eine Links-rechts-Allianz gegen das Projekt Rosengarten abzuzeichnen. Nach der Vernehmlassung und im Februar 2017, als der Regierungsrat seine Pläne für einen kombinierten Ausbau der Verkehrswege zwischen Buchegg- und Wipkingerplatz mit einem stark gebogenen Strassentunnel und
einer neuen Tramlinie über die Hardbrücke weiter bis zum Albisriederplatz vorstellte (Karte), übten sowohl die rotgrünen Parteien als auch die SVP Kritik.

mehr



7. Juli 2018, Newsnett Tages-Anzeiger

Zürcher Rosengartentunnel schaft politischen Durchbruch

Hoffnung für Anwohner von Zürichs lautester Strasse: Die SVP sitzt nun mit im Boot für den Bau des Rosengartentunnels. Dank eines Spurausbaus.

mehr



7. Juli 2018, Der Landbotem Zürcher Unterländer, Zürichsee-Zeitung, Zürcher Oberländer

Rosengarten wird noch teurer

Die bürgerlichen Parteien sagen Ja zum Rosengartentunnel und packen eine weitere Fahrspur ins Milliardenprojekt. SP und Grüne befürchten massiven Mehrverkehr.

mehr



6. Juli 2018, SRF.ch

Politischer Durchbruch für Rosengartentunnel

In beiden Kommissionen des Zürcher Kantonsparlaments, die über den Rosengartentunnel beraten, haben die bürgerlichen Parteien eine Mehrheit. Während SP, Grüne und Grünliberale den Tunnel und auch das Rosengartentram ablehnen, haben sich SVP, FDP und CVP jetzt also durchgesetzt.

mehr



6. Juli 2018, NZZ-Online

Die Bürgerlichen einigen sich über das Verkehrsprojekt Rosengarten

Die zuständigen Kommissionen des Kantonsrats befürworten das milliardenschwere Vorhaben eines Strassentunnels und einer neuen Tramlinie in Wipkingen. Sie sind der SVP entgegengekommen, die rot-grüne Minderheit lehnt die Vorlage ab.

mehr



6. Juli 2018, Medienmitteilung des Komitees

Gesamtlösung Rosengartentram und Rosengartentunnel - der erste wichtige Schritt in Richtung Volksabstimmung ist vollbracht

Der ACS Sektion Zürich und der Verein zur Förderung des öffentlichen Verkehrs im Kanton Zürich (VöV Zürich) freuen sich über den positiven Entscheid der vorberatenden Kommissionen.

mehr



6. Juli 2018, Medienmitteilung FDP Kanton Zürich

Rosengarten: Definitive Lösung nach über 45 Jahren Provisorium - FDP erfreut über Ja in den beratenden Kommissionen

Die Kommissionen Planung und Bau (KPB) und Verkehr und Umwelt (KEVU) haben in ihren Schlussabstimmungen vom 3. Juli 2018 mehrheitlich dem Spezialgesetz zum Gesamtvorhaben Rosengartentram und Rosengartentunnel und der zugehörigen Richtplanänderung zugestimmt.

mehr



24. April 2018, NZZ

Wie ein ehemaliger SP-Stadtrat den Autotunnel am Zürcher Rosengarten retten will

Der Zürcher Alt-Stadtrat Martin Waser kämpft für das Projekt Rosengarten. Er will seine SP von einem JA überzeugen. Damit kommt Bewegung in eine festgefahrene Diskussion.

mehr



6. Februar 2018, Republik

Das Milliardenloch
Es ist das letzte Reparaturvorhaben an einer Zürcher Verkehrssünde aus den 70er-Jahren: Einst belächelt, steht der Tunnel an der Rosengartenstrasse kurz davor, Gesetz zu werden. Aber warum fällt über das Milliardenprojekt im derzeitigen Wahlkampf in Zürich kein Wort?

mehr



9. Dezember 2018, Landbote

Erste Tangentiallinie im Zürcher Tramnetz
Ab Fahrplanwechsel fährt in Zürich erstmals ein Tram über das SBB-Gleisfeld und verbindet die Quartiere Aussersihl und Zürich-West. Die neue Tramstrecke über die Hardbrücke ist gestern feierlich eröffnet worden.

mehr



3. November 2017, NZZ

Auto- und ÖV-Verband spannen zusammen für Rosengartentramm

Auf der Rosengartenstrasse, einer der Hauptverkehrsachsen in Zürich, könnte dereinst ein Tram fahren. Im Kantonsrat sind die Meinungen zum Projekt geteilt. Nun kämpfen zwei Verkehrsvereine für das Milliardenprojekt in Wipkingen.

mehr



20. Oktober 2017, Landbote

Projekt Rosengarten wird konkreter

Der Zürcher Regierungsrat hat dem Kantonsrat die für das Projekt Rosengartentunnel und Rosengartentram notwendigen Richtplanänderungen überwiesen. In trockenen Tüchern ist das Grossprojekt aber noch lange nicht.

mehr



10. Februar 2017, Landbote

Ein Paket mit Autotunnel und Tram

Die Autos in einen Tunnel, womit Platz entsteht für ein Tram auf der Zürcher Rosengartenstrasse – heute eine der meistbefahrenen Hauptstrassen der Schweiz. Nun ist der Kantonsrat am Zug. Ob die Vorlage dort eine Mehrheit findet, ist unklar.

mehr



9. Februar 2017, NZZ

Eine Chance für den Rosengarten

Das kombinierte Grossprojekt für den motorisierten und öffentlichen Verkehr ist immer noch aktur absturzgefährdet. Die SVP sollte ihren Widerstand aufgeben.

mehr



9. Februar 2017, NZZ

Das Projekt Rosengarten bleibt auf der Kippe

Der Regierungsrat hat am Projektvorhaben keine Anpassungen mehr vorgenommen. Ebenso unverändert droht ihm ein frühes Ende durch eine unheilige Allianz im Kantonsrat. Bewegen müsste sich die SVP.

mehr



9. Februar 2017, NZZ

"Das Beste für unser Quartier"

Das Rosengarten-Projekt hat Rückhalt in den Quartiervereinen Wipkingen und Unterstrass.

mehr